[Ein sturz nach oben: sinken in den traum]

Ein sturz nach oben: sinken in den traum.
Ein haufen licht, der unter uns verschwimmt.
Krystallene erinnerung, am saum
bestickt mit fremden stimmen. Vollmondnacht
für unsre augen einzig angefacht.
Ein wogen, dass uns unsre worte nimmt.
Ein schritt. Ein kuss. Verlorne ewigkeit
aus unsren händen sickert richtung tag.
Verwobne finger. Fallen aus der zeit
ins überall und nirgends. Leere welt,
uns beiden als kulisse aufgestellt.
Ein blick. Ein blinzeln. Dann: ein glockenschlag.